Presseberichte aus dem Bayerischen Wald
Der Bayerische Wald Deutsches Mittelgebirge

Foto: landhaus jakob

Der Bayerische Wald Deutsches Mittelgebirge

Erschienen am 04.03.2018 um 15:57 Uhr

Der Bayerwald an der Grenze zwischen Bayern und Tschechien

Der Bayerische Wald ist ein etwa 100km langes und bis 1456 m ü NHN hohes Mittelgebirge zwischen Bayern und Tschechien. Der größte Teil liegt im Regierungsbezirk Niederbayern. Der höchste Berg ist der Arber mit 1456 m Höhe, aber auch von seinen kleinen Artgenossen hat man einen gigantischen Blick über das Bayernland, wie z. B. vom Lusen, Rachel, Dreisessel, Osser dem Geißkopf oder der Rusel. Die Flüsse Donau, Inn, Ilz, Isar und der Regen prägen das Landschaftsbild. Im Bereich um Rachel, Lusen und Falkenstein wurde 1970 der erste Nationalpark gegründet. Der tschechische Nationalpark Sumava grenz direkt an. Das Tierfreigelände, der dichte Wald, die Seen und Hochmoore und jetzt der Baumwipfelpfad sind die Merkmale des Nationalparks. Zu Niederbayern gehörten die Glasstädte Zwiesel und Bodenmais, die Gäubodenstadt Straubing und die Donaustädte Deggendorf und Passau.

 

Impressum

Landhaus Jakob
Gerholling 4
94551 Lalling

09904-380

www.Landhaus-Jakob.de
info@landhaus-jakob.de

Weblinks zu diesem Artikel

 

 

Zum Hotel Jagdhof