Presseberichte aus dem Bayerischen Wald
Frühlings-Erwachen im Nationalpark

Foto: Putzwerbung

Frühlings-Erwachen im Nationalpark

Erschienen am 11.04.2018 um 12:32 Uhr

Bayerischer Wald zeigt sich von seiner schönsten Seite

Der Nationalpark Bayerischer Wald lässt sich zwar das ganze Jahr über besuchen, doch gerade im Frühjahr ist er besonders reizvoll. Wer ihn kennt, den wundert es nicht, dass der Nationalpark Bayerischer Wald zu den 100 beliebtesten Reisezielen in Deutschland zählt. Jede Menge Wanderwege und eine wunderschöne Aussicht machen den Nationalpark Bayerischer Wald im Frühjahr so beliebt. Von den Bayerwaldbergen Rachel (1453 m) und Lusen (1371 m) bietet sich eine einmalige Fernsicht über die erblühende Natur und bei guter Fernsicht sind sogar die Alpen zum Greifen nahe. Rund 300 km an Wanderwegen führen durch den Nationalpark, darunter Rundwanderwege und Zielwanderwege. Bei Interesse sind auch grenzüberschreitende Wanderungen möglich. Wer eine kleine Herausforderung sucht, der kann beispielsweise auf der Nordroute des Fernwanderwegs Goldsteig durch den Nationalpark über die Bayerwaldberge Rachel und Lusen wandern. Die idyllische Landschaft des Nationalparks Bayerischer Wald ist aber nicht nur perfekt zum Wandern, sondern bietet auch sonst noch zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Dazu zählt natürlich das große Tier- Freigelände im Nationalparkzentrum Lusen und in Neuschönau der Baumwipfelpfad mit seinem 44 Meter hohen Baumturm. Wer mehr über den Nationalpark selbst erfahren möchte, der kann dies beispielsweise im Waldgeschichtlichen Museum in Sankt Oswald, in dem das Thema Waldgeschichte unter anderem naturkundlich und historisch beleuchtet wird.

 

Impressum

Ferienhof Landhaus Guglhupf
Paulinerweg 4
94568 St. Oswald

08552-3670

www.ferienhof-cafe-guglhupf.de
info@ferienhof-cafe-guglhupf.de

Weblinks zu diesem Artikel

 

 

Zum Hotel Jagdhof