Presseberichte aus dem Bayerischen Wald
Was sind die Hauptgründe für Burnout und wie kann man Burnout vorbeugen?

Foto: Burnout Präventations retreat in Österreich

Was sind die Hauptgründe für Burnout und wie kann man Burnout vorbeugen?

Erschienen am 18.04.2017 um 11:56 Uhr

Was sind die Hauptgründe für Burnout und wie kann man Burnout vorbeugen?

Aufgepasst! Nimm Platz und entspanne dich eine Weile.
Hast du jemals versucht zu wissen wie schnell du versucht den nächsten Tag zu erreichen während du noch den halben Tag vor dir hast zu leben und glücklich zu sein? Dies ist ein Problem, das die heutige Jungend gerade durchlebt. Wir haben kaum Zeit uns zu entspannen oder um banal herumzualbern. Extremer Druck am Arbeitsplatz, Herausforderungen im sozialen- und Familienleben, persönliche emotionale Probleme und etc. sind heutzutage ganz normal in jedermanns Alltag. Menschen setzten sich Lebensziele, aber vergessen nachweislich ihren Rückzug unabhängig von Erfolg oder Versagen.

Wir bekommen Burnout, wenn wir nicht genug Schlaf bekommen oder wir alleine mit leeren ins Nichts laufenden Gedanken da sitzen. Burnout hat zwei Gestalten - mental und physisch, wobei der mentale Burnout allgemein bekannter ist. Im Falle, dass du es nicht gemerkt hast: Wir hören das Wort “Kopfschmerzen” hunderte Male häufiger als das Wort “Körperschmerzen”. Der Grund hierfür ist die Verausgabung in der Arbeit oder im Fitnessstudio.

Zum Beispiel was ist das Erste wozu es uns drängt zu tun, wenn man ein Problem in der Arbeit hat? Worin liegt der Ursprung des Problems? Wenn man sich verausgabt oder übel fühlt, sitze entspanne ähnlicher Weise und denke daran was der mögliche Grund dieser Verausgabung sein könnte - ist es das Projekt oder der Klient; oder ist es weil du verpasst hast am Kino zur abgebrochenen Zeit anzukommen und du wünscht dir jetzt deine Frau würde den Streit vergessen. Dies sind kleinere unbedeutende Alltagsgeschehnisse mit denen du dich besser abfinden solltest. Eines Tages könntest du außerdem arbeitslos oder entgegensetzt überarbeitet sein. Sich mit der Situation abzufinden ist nur ein möglicher Lösungsweg, aber natürlich kein allgemeines Heilmittel.

Körperliche Ermüdung oder Bewegungskrankheit ist eine normale Reaktion zu Stress und keine Krankheit. Dies kann therapiert werden unter Bedingung, dass du unabhängig von der Situation ruhig bleibst. Es gibt ein paar Anpassungen die du in deinen Alltag einbauen kannst.

1. Sei egoistischer und vermeide schwieriges das auf dich zukommt ausgenommen, dass es wichtige Vorzüge für dich bedeutet.
2. Lerne die Situation mit Mediation über Meditation zu kontrollieren. Meditation ist dabei der natürliche Schlüssel zu einem ruhigeren und ausgeglichenen Naturell, aber “es richtig zu tun” ist dabei ein wesentliches Element. Es gibt keine vorgeschriebenen Regeln für Meditation. Alles was du benötigst ist einen klaren Kopf und ein Herz voller Atem. Lächle und nimm Platz, um alles um dich herum zu vergessen. So kannst du die Situation kontrollieren lernen.
3. Wenn du schlecht darin bist “giftige” Emotionen wie Frust und Ärger zu bereinigen laufe, laufe ein bisschen mehr und laufe noch ein bisschen extra (naja, wahrscheinlich im nahegelegenen Park oder Fitness Studio). Laufen an der frischen Luft ist dabei relativ besser, weil du so die frische Morgenluft zu fühlen bekommst. Wenn man läuft, verbrennst du Fett, dein Herzschlag wird schneller und du fühlst dich auf einmal unbeschreiblich gut in deinem Körper. Zusätzlich leistet Laufen einen wesentlichen Beitrag dazu deine Laune zu verbessern. -

* Stressminderung
* Einen klaren Kopf
* Verbesserung des Selbstbewusstseins
* Zusätzlicher Sauerstoff
* Mildert Angstzustände, und
* Motiviert zu gesunder Ernährung.

Was sind allgemeine Burnout Symptome und wie wird man Burnout am Einfachsten los?
* Verausgabung
* Abneigung gegenüber der offiziellen Aktivitäten
* Desinteresse an Arbeit, Ausflügen oder anderen Tätigkeiten die ansonsten normal wären sind bekannten Burnout Symptome.

Wenn du dich nicht nach “Meditations oder Fitnessstudio Einheiten” fühlst, nimm ein bisschen Geld in die Hand und begib dich auf einen Burnout Präventationsretreat in Österreich. Hier gibt es eine große Zahl von Aktivitäten die dir helfen ruhig zu bleiben und gänzlich Alltagsstress und -sorgen abzuschalten. Du wirst dort-
* Yoga.
* Schwimmen.
* Wandern
* Campen.
* Spazieren gehen, oder
* Einfach nur mit dir selbst beschäftigt herumsitzen.

Kontaktiere Leading Retreats um den besten und dennoch erschwinglichste Burnout Präventionsreteat Österreich zu finden und vertraue Leading Retreats jahrelanger Erfahrung.

 

Impressum

Leading Retreats
St. Oswalds-Gasse 10, Zug, 6300, Switzerland
Phone: +41417201161
Email: info@leading-retreats.com

Weblinks zu diesem Artikel

 

 

Zum Hotel Jagdhof