Presseberichte aus dem Bayerischen Wald
Wie feiert man in Thüringen Weihnachten

Foto: Foto: U. Trollmann

Wie feiert man in Thüringen Weihnachten

Erschienen am 01.12.2017 um 19:15 Uhr

Die weihnachtliche Tradition in der Südthüringer Fachwerkstadt Schmalkalden

Die Besonderheit des Schmalkalder Weihnachtsmarktes beginnt schon beim Namen. Dieser heißt hier „Herrscheklasmarkt“ und wurde sinngemäß vom Beherrschen der Plätze und Gassen sowie der Gedanken aller Kinder durch den Nikolaus - vermengt mit etwas Plattdeutsch - schon seit Urzeiten so genannt.

Doch was macht den vom 1. bis 20. Dezember 2017 stattfindenden Chrismas-Markt so einzigartig? Zum Einen ist es die ein wenig mittelalterliches Flair versprühende Atmosphäre rund um den Altmarkt, welche durch die hübschen Fachwerkhäuser und die neu gepflasterten Straßen und Plätze geprägt wird - natürlich entsprechend weihnachtlich geschmückt und bei dem besonderen Highlight mit dem Namen LEUCHTENDER ALTMARKT am 8. Dezember durch eine Lasershow in Szene gesetzt.

Bei dieser eindrucksvollen Kulisse ist es kein Wunder, dass an den vorweihnachtlichen Wochenenden auf dem über den Lutherplatz mit dem imposanten Lutherhaus erreichbaren Schloss „Wilhelmsburg“ parallel zum Herrscheklasmarkt auch ein Mittelalterspektakel mit regem Markttreiben und typisch mittelalterlicher Musik und Gaukelei stattfindet.

Neben üblicher Livemusik durch Kinderchöre, Blasmusikanten oder Live-Bands wird die Bühne zu bestimmten Zeiten auch für Amateure freigemacht, die sich einmal auf den Brettern, die die Welt bedeuten, einem breiten Publikum präsentieren möchten.

Die neben dem Rathaus ebenfalls auf dem Altmarkt befindliche Schmalkalder Stadtkirche St. Georg besitzt auch einen besteigbaren Turm, wo das traditionelle Turmblasen im Advent in alle Richtungen klingt und von den Bergen wiederhallt. Wenn die Kinder Glück haben, können sie von unten an den Fenstern der Türmerstube sogar den Weihnachtsmann erblicken.

Spätestens seit den hervorragenden Leistungen des Biathleten Sven Fischer ist das Städtchen Schmalkalden auch in dieser Hinsicht bekannt. Deshalb hat man schon seit einigen Jahren eine neue Tradition eingeführt. An einem Sonntagnachmittag wird das sogenannte „Gaudi Biathlon“ gestartet, wo sich mehrere Vierer-Teams aus Vereinen und Unternehmen der Region auf jeweils zwei langen Brettern zur Belustigung aller Zuschauer als Biathleten versuchen dürfen. Ja, ja, schießen und wegrennen, das können die Deutschen…

Eine alternative Weihnachtsfeier läuft im Jugendzentrum VILLA K ab. Schülerbands dürfen sich hier zum ersten oder zweiten Mal live präsentieren. Auch House- und Technoklänge sind zu hören.

Für das leibliche Wohl ist natürlich nicht nur mit den üblichen Thüringer Spezialitäten gesorgt. Dieses Mal werden unter dem Motto FUTTERN WIE BEI MUTTERN auch wieder mal ältere Rezepte hervorgekramt und frisch aufgekocht.

Und falls im ca. 300m hoch gelegenen Schmalkalden kein Schnee liegt (was die Anfahrt vereinfacht), könnte man den Besuch des Herrscheklasmarktes mit einen Abstecher ins nahegelegene Wintersportzentrum Oberhof oder zum Inselsberg bei Brotterrode oder nach Eisenach mit einem Besuch der Wartburg oder nach Bad Salzungen in die warme Solewelt verbinden.

Günstige Unterkünfte sind noch zu haben, beispielsweise hat die neue Ferienwohnung Trollmann in Schmalkalden (F****) in ihrem Belegungsplan noch ein paar Lücken.

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und viele originelle Geschenke.

 

Impressum

U. Trollmonn
Walther Rathenau Straße
98574 Schmalkalden

03683-6548841
03683-6548841

www.fewo-schmalkalden.de
hassankiku@web.de

Weblinks zu diesem Artikel

 

 

Zum Hotel Jagdhof